Wohnungssuche

Wohnheime des Studentenwerks

Die Wohnheime des Studentenwerks stehen allen Studenten der UdS zur Verfügung. Die Wohnheime bieten neben Einzelapartments auch Zimmer in 2-er WGs („Dublette“) und Familienwohnungen, alle Angebote sind möbliert. Waschmaschinen stehen in gemeinsamen Waschräumen zur Verfügung.  Die Bewerbung für alle Wohnheime erfolgt online.
Die Vergabe der Zimmer erfolgt nach Eingang der Bewerbungen, das heißt nach einer Warteliste (die Wartezeit beträgt ungefähr 10 Monate). Das Studentenwerk bietet außerdem eine eigene Plattform für Angebote privater Zimmer und Wohnungen.

Private Wohnheime

Saarbrücken bietet auch Zimmer in einer Vielzahl von privaten Wohnheimen sowie Wohnraumgesellschaften, bei denen sich Studenten direkt bewerben müssen:

Private Wohnungssuche

Studenten, die nicht in den Wohnheimen unterkommen oder bei der Familie wohnen, müssen sich ein Zimmer oder eine Wohnung auf dem privaten Wohnungsmarkt suchen. Hier ist zu beachten, dass viele Angebote unmöbliert sind und oft noch kein Internetanschluss vorhanden ist.
Dabei gibt es eine Vielzahl von Online-Plattformen, bei denen man fündig werden kann:

Darüber hinaus finden sich auch Wohnungsangebote in Zeitungen und speziellen Facebookgruppe:

Einige Dinge, die man bei der Wohnungssuche beachten sollte

Kaltmiete” bedeutet, dass es nur die Grundmiete ist, die Kosten für die Heizung und den Strom sind extra zu bezahlen.

Warmmiete” bedeutet, dass die Kosten für die Heizung inbegriffen sind, oft auch der Strom.

Möbliert” bedeutet, dass in einer Wohnung schon Möbel vorhanden sind, ”unmöbliert” bedeutet, dass es keine Möbel gibt, manchmal sogar keine Küche.

Zwischenmiete” oder ”Untermiete” bedeutet, dass man das Zimmer einer Person mietet, die gerade nicht in Saarbrücken ist. Es ist ein befristeter Vertrag.

Kaution” ist eine einmalige Zahlung, die man beim Einzug leisten muss, meistens sind dies zwei Monatsmieten. Die Kaution erhält man beim Auszug zurück, sofern die Wohnung ordnungsgemäß und ohne Mängel übergeben wird.

WG”/”Wohngemeinschaft”: Jeder hat sein eigenes Zimmer, aber man teilt sich die Küche und das Bad.

Internet: Wenn man ein WG-Zimmer oder ein Zimmer in einem Wohnheim mietet, ist das Internet meistens schon dabei. In privaten Wohnungen muss man oft das Internet selbt einrichten.

Kündigungsfrist”: Hierbei handelt es sich um die Frist, in der man seinen Vermieter informieren muss, wenn man ausziehen will. Normalerweise besteht diese Frist aus drei Monaten – es sei denn, es ist im Mietvertrag anders geregelt!

 


Übernommen von: Welcome Center UdS. „Wohnugssuche in Saarbrücken“. Sina Krauss. k.D. Flyer. Januar 2016